Internationaler Marktbericht Soja/Sojaschrot

November 2014: Die Sojabohnen-Ernte in den USA brachte Rekordmengen. Der Trend an der CBOT zeigt nach oben.

Der 11. Bericht des US-Landwirtschaftsministeriums (USDA) ist am Montag, den 10. November, erschienen. Das USDA präsentierte auch diesen Monat die aktuellen Zahlen rund um den Anbau und die Produktion der US-Sojabohnen bzw. südamerikanischen Sojabohnen. Die erwarteten Rekordmengen wurden in diesem Bericht nicht nur bestätigt, sondern erneut nach oben revidiert. Die Lagerüberhänge blieben unverändert, was grundsätzlich mit der allgemeinen Marktmeinung konform ging. Am Tag der Veröffentlichung des USDA-Berichts zeigte sich die CBOT zunächst mit steigenden Kursen, die aber wieder drehten und am Ende im Minus schlossen.

Aktuelle Sojabohnen US-Zahlen laut USDA-Bericht:

2012/13 (Aktuell) 2013/14 (Schätzung) 2014/15 (Okt) Prognose (Nov)
Angebaute Fläche (Mio. ha) 30,74 30,90 33,78 33,78
Ertrag (to/ha) 2,91 2,96 3,17 3,19
Produktion (Mio. to) 89,52 91,39 106,88 107,73
Es wurden auch die Ernteschätzungen für Südamerika sowie die chinesischen Importzahlen veröffentlicht. Beim Ausblick auf die argentinische Produktionsmenge zeigt sich eine Reduktion. Die brasilianische Erntemenge, sowie die chinesischen Importe blieben ohne signifikante Änderungen.

USDA-Sojabohnen-Ernteschätzung in Mio. t für Südamerika bzw. chinesische Importschätzung:

Saison 2013/14 (Nov) Saison 2014/15 (Okt) Saison 2014/15 (Nov)
Brasilien 86,70 94,00 94,00
Argentinien 54,00 55,50 55,00

Ausblick:

Die Ernte in den USA ist nun, bis auf einzelne Ausnahmen, abgeschlossen und die erwarteten Rekordmengen konnten eingebracht werden. Nun sieht man sich mit der Herausforderung konfrontiert, diese Mengen logistisch zu bewältigen. Der Trend an der CBOT zeigt weiter nach oben, der kurze Rückgang der Kurse nach Veröffentlichung des USDA-Berichtes hat daran nicht viel geändert. Auch der Dollar ist auf unverändert festem Niveau, was zusätzlich für steigende Preise am heimischen Markt sorgt. Laut Experten soll sich das bis Jahresende nicht entspannen.
Dieser Marktbericht dient lediglich der unentgeltlichen und unverbindlichen Information, er stellt weder ein Angebot noch eine Aufforderung zum Erwerb oder zur Veräußerung der erwähnten Produkte dar und basiert auf dem Wissensstand der mit der Erstellung betrauten Personen zum Erstellungszeitpunkt. Obwohl wir die von uns beanspruchten Quellen als verlässlich einschätzen, übernehmen wir für die Vollständigkeit, Richtigkeit und Aktualität der hier wiedergegebenen Informationen keine Haftung. Insbesondere behalten wir uns einen Irrtum in Bezug auf Kurse und andere Zahlenangaben ausdrücklich vor.
Autor:
Jörg Ungersböck, Junior Trader Futtermittel/Ölsaaten
Artikel drucken Artikel empfehlen