Förderung für Pellets- und Holzheizungen

Für private Haushalte gibt es bis 1. Dezember 2014 eine Förderaktion für Pelletskaminöfen, Pelletzentralheizungsgeräte und Hackgutzentralheizungsgeräte sowie für den Tausch alter Holzheizungskesseln.

[] [] []
© RWA

Auch im Jahr 2014 werden in privaten Haushalten Holzheizungen gefördert. Die Aktion läuft über den Klima- und Energiefonds ab. Für die Förderaktion stehen insgesamt 4,2 Mio. Euro zur Verfügung. Wie viel Förderbudget zur Zeit noch zur Verfügung steht können Sie hier erfahren.

Was wird gefördert?

Der Austausch von fossilen Heizsystemen durch Heizsysteme auf Basis von erneuerbarer Energie. Konkret:

  • Tausch von Zentralheizungskesseln, die mit fossilen Energieträgern betrieben werden
  • Tausch von elektrischen Nacht- oder Direktspeicheröfen
  • Pellet- oder Hackgutzentralheizungsgeräte, wenn dadurch der Einsatz fossiler Brennstoffe reduziert wird

Pro beantragtem Pellet- oder Hackgutzentralheizungsgerät, das einen fossilen Kessel ersetzt, werden 1.400 Euro Förderung gewährt.
Ein Pellet- oder Hackgutzentralheizungsgerät bei Tausch einer mindestens 15 Jahre alten Holzheizung wird mit 800 Euro gefördert.
Für Pelletkaminöfen gilt die Förderpauschale von 500 Euro.

Wird der Zentralheizungskessel getauscht, so ist das alte Gerät nachweislich zu entsorgen.

Neu: 2-stufiges Einreichverfahren

  • Registrierung: Die Registrierung kann nur online bis 1. Dezember 2014 erfolgen. Mit der Registrierung ist noch kein Förderungsantrag eingereicht!
  • Antragstellung: Nach Abschluss der Registrierung wird Ihnen per E-Mail ein persönlicher Link zur Online-Plattform gesendet. Nähere Informationen für die Antragstellung entnehmen Sie bitte dem Leitfaden.

Förderaktion bis 1. Dezember 2014

Alle Informationen zur Förderung von Heizungsanlagen auf  www.holzheizungen2014.at.

 

Pellets, Brennholz und Öfen erhalten Sie in Ihrem Lagerhaus. Unsere Mitarbeiter beraten Sie gerne.

Artikel drucken Artikel empfehlen