Werkzeug übersichtlich aufbewahren

Mit einem Werkzeugkasten oder Werkstattwagen ist das Werkzeug schnell aufgeräumt und das ewige Suchen nach dem Werkzeug hat ein Ende.

Verschiedenes Werkzeug Verschiedenes Werkzeug Verschiedenes Werkzeug
Zangen, Bohrer, Feilen, Hammer, Schraubenschlüsseln und anderes nützliches Werkzeug © RWA
Kennen Sie das? Hammer, Zange und Schraubenzieher befinden sich in einer Schublade, die Nägel sind in Schachteln untergebracht, das Isolierband ist im Kasten verstaut und die vielen anderen Kleinteile befinden sich irgendwo. Das Chaos macht jede handwerkliche Tätigkeit zur Herausforderung. Das muss nicht sein. Schaffen Sie Ordnung in Ihrem Heimwerkerhaushalt.

Werkzeugkasten für Hammer & Co

Werkzeugkasten Werkzeugkasten Werkzeugkasten
Werkzeugkasten © RWA
Der Werkzeugkasten sollte immer griffbereit sein. Geben Sie nicht jeden Kleinkram in den Werkzeugkasten. In die Werkzeugbox gehört nur Werkzeug hinein, das häufig benötigt wird. So hat man stets den Überblick. Folgendes Werkzeug sollte zur Grundausstattung für jeden Haushalt gehören:

Werkstattwagen

Werkstattwagen Werkstattwagen Werkstattwagen
Werkstattwagen © impos
Der Werkstattwagen, (z.B. von impos) bietet viel Stauraum und ist außerdem mobil. Der Rollwagen ist mit veschieden großen Laden ausgestattet. Damit Sie das Werkzeug in den Laden nicht suchen müssen, ist es ratsam die Laden zu beschriften. Durch die Rollen lässt sich der Wagen bequem von Ort zu Ort schieben. Die Räder können außerdem fixiert werden. Somit lassen sich auch kleine Reparaturarbeiten auf dem Wagen erledigen.

Werkstattmöbel für Heimwerker und Profis

Unser umfangreiches Sortiment an Werkstatteinrichtung für den Profi und den anspruchsvollen Hobbyhandwerker findet Sie online zum Vorinformieren und vor Ort in Ihrem Lagerhaus. Die Profis im Lagerhaus beraten Sie gerne.
  • Werkbank: Eine gute Werkbank bietet genug Stauraum und ist ein optimaler Arbeitsplatz für viele Arbeiten. Die Schubladen und Fächer bieten Stauraum für Werkzeug und Material.
  • Wandschrank mit Lochblech: Damit Sie Ihr Werkzeug wie Hammer, Schraubenzieher oder Inbusschlüssel immer griffbereit haben, montieren Sie sich eine Rückwand aus Lochblech oberhalb der Werkbank. Wenn Sie mehr Stauraum benötigen, so ist ein 3-geteilter Schrank ideal. Die komplette Rückwand besteht aus Lochblech, der Mittelteil ist offen und beidseitig gibt es Kästchen mit herausnehmbaren Fachböden.
  • Garderobenschrank: Im Garderobenschrank können Sie Ihr Gewand, geschützt vor Staub und Schmutz, aufbewahren. Der Metallkasten ist mit Lüftungsschlitzen (oben und unten) und Beschriftungslaschen ausgestattet. Dank Zylinderschloss können Sie den Kasten auch versperren.
  • Arbeitshocker: Nicht alle Arbeiten müssen im Stehen verrichtet werden. Der Werkstatt-Arbeitshocker sollte daher zur Grundausstattung jeder Werkstatt gehören. Der Hocker ist stufenlos höhenverstellbar, hat unterm Sitz eine kleine Werkzeugablage und ist mit Rollen ausgestattet.
Falls Sie Beratung beim Kauf von Werkzeug und Werkstattmöbel benötigen, wenden Sie sich an Ihre Fachberater im Lagerhaus. Eine große Auswahl finden Sie in Ihrem Lagerhaus.
Artikel drucken Artikel empfehlen